Cockpitbau und Flugsimulation

Für alle, die sich fürs Fliegen begeistern lassen wollen.

Der Flugsimulationskurs bietet einen Einblick in die Bedienung eines Verkehrsflugzeugs (Boeing 737NG), die Verfahren nach denen der moderne Flugverkehr realisiert wird aber auch den Einstieg in die Fliegerei mit einem kleinen Sportflugzeug.

Interessierte Schüler und Schülerinnen lernen in Zweierteams (Pilot und Copilot) alles über:

  • Flugvorbereitung einer Boeing 737NG
  • Instrumente eines Verkehrsflugzeugs
  • Funktion des Autopiloten
  • Arbeitsteilung uns Abläufe im Cockpit
  • Start
  • Reiseflug
  • Landeanflug und Landung …

Dazu können wir die von der Fa.Henkel gesponsorten PCs des Technikraums und eine professionelle Simulationssoftware nutzen.

Der Höhepunkt ist aber sicherlich der Bau und die Nutzung eines richtigen Cockpitsimulators einer Boeing 737NG, an dem alle Schüler/innen anschließend teilnehmen können. Dieser entsteht nach und nach – er wird durch Preisgelder und Sponsoren finanziert: Auf dem Schulfest und am Tag der offenen Tür konnten mit Unterstützung der Schüler erste Vorführungen / Flüge demonstriert werden. Alles in allem aber eine Aufgabe auch für die noch kommenden Jahre.

Also – lasst uns gemeinsam in die Luft gehen!

 

(März 2016) Schuleigener Flugsimulator startet durch

Der vor Jahren begonnene Bau eines richtigen Flugsimulators im Technik-Keller der GSRS startet nun richtig durch: Gehörte das Boeing 737 Cockpit schon am vergangenen Tag der offenen Tür zu den Attraktionen, so ist nun die Lufthansa auf unseren Simulator aufmerksam geworden. Am kommenden Donnerstag besucht uns eine Abordnung der Airline, um nicht nur den Flugsimulator, sondern ebenfalls die mit dem Bau und dem Fliegen desselben beschäftigten Schüler in Augenschein zu nehmen. Dabei werden schwere Geschütze aufgefahren, bringt die Lufthansa doch neben einem Piloten und einem Simulatortechniker gleich auch den eigenen Pressesprecher und ein Team vom WDR mit, das dieses Event filmen und später im Fernsehen senden möchte. Darüber hinaus wird es einen Gegenbesuch unseres Cockpitbaukurses in Berlin oder Frankfurt geben, denn wir wurden eingeladen, dort einmal den professionellen, „großen“ 737-Simulator auszuprobieren, mit dem die Lufthansa ihre Piloten ausbildet und trainiert. Es stehen also spannende Zeiten bevor, auf die der ganze Kurs jetzt schon hinfiebert.

„Schuleigener Flugsimulator startet durch, WDR Lokalzeit, 30.05.2016