KIRCHHOFF-Award

Pressemitteilung

27. Februar 2008

MINT-REAL – Arbeitgeber zeichnen Schulen für mathema­tisch-naturwissenschaftlichem Unterricht aus.

Verleihung des mit insgesamt 9.000 Euro dotierten KIRCHHOFF-Award.

Zum zweiten Mal wurden 12 Realschulen aus Nordrhein-Westfalen für ihr besonderes Engagement im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich ausgezeichnet. Barba­ra Sommer, NRW-Schulministerin und Dr. Hans-Jürgen Forst, Vorstandsmitglied der Landesvereinigung der Arbeitgeberverbände NRW (Arbeitgeber nrw), verliehen den neu zertifizierten Schulen am Mittwoch in Düsseldorf das Gütesiegel MINT-REAL (MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). „Das im vorletzten Jahr von uns gegründete MINT-REAL-Netzwerk hat sich so auf insgesamt 28 MINT-REAL-Schulen in NRW erweitert. Wir sind erfreut, dass sich die Schulen immer mehr in dieser Richtung profilieren. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag, um den dringend benötigten Nachwuchs in mathematisch-naturwissen­schaftlichen und technischen Berufen zu fördern und zu qualifizieren“, so Dr. Hans-Jürgen Forst, arbeitgeber nrw. An der zweiten Bewerbungsrunde im Sommer 2007 nahmen 19 Realschulen teil, von denen 15 von einer Jury aus Schul-, Hochschul-, Verbands- und Unternehmensvertre­tern vor Ort sorgsam begutachtet wurden. 12 Realschulen wurden als MINT-REAL-Schulen für die nächsten drei Jahre ausgewählt. Die Anerkennung setzt voraus, dass die Schule bereits überdurchschnittliche Anfor­derungen in Mathematik und mindestens einem weiteren naturwissenschaftlichen Fach erfüllt. Die ersten 16 Realschulen sind bereits im Dezember 2006 für ihr beson­deres Engagement im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich zertifiziert wor­den. Die Bestätigung als MINT-REAL-Schule und damit die Aufnahme in das „MINT-REAL-Netzwerk“ ist nicht mit einem Geldpreis verbunden. Vielmehr unterstützen die arbeitgeber nrw diese Schulen mit speziellen Förderangeboten wie Fortbildungsveranstal­tungen und Praktika für Lehrkräfte sowie Camps für Schülerinnen und Schüler. So entsteht ein Netzwerk von Realschulen, die sich intensiv austauschen über Metho­den, Materialien und Inhalte des mathematisch-naturwissenschaftliche Unterrichts.
MINT-REAL gehört zu den verschiedenen Projekten zur „Förderung der MINT-Bildung in NRW“, die die Arbeitgeber nrw in den letzen Jahren initiiert haben. Sie sollen den Stellenwert der MINT-Fächer verbessern sowie das Interesse von Kindern und Ju­gendlichen für mathematische Fragestellungen und naturwissenschaftliche Phänome­ne nachhaltig wecken.

KIRCHHOFF-Award

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde erstmals der KIRCHHOFF-Award für die bes­ten erprobten Unterrichtsreihen in Physik und Technik im Gesamtwert von knapp 9000 EURO verliehen. Nach einer genauen Prüfung aller eingegangenen Bewerbun­gen durch eine qualifizierte Jury wurden fünf Realschulen für ihre innovativen sowie praxisorientierten Unterrichtsreihen prämiert:

2 Gewinner a‘ 1.500 Euro

Für den anschaulich dargestellten „Weg des elektrischen Stroms vom Kraftwerk zum Benutzer“ und „die Steuerung einer Ampelanlage mit Hilfe eines Einchip-Computers“ gingen jeweils 1 500 EURO an die Janusz-Korczak-Realschule aus Schwalmtal und die Osterrath-Realschule aus Rheda-Wiedenbrück im Fach Technik.

2 Gewinner a‘ 1.200 Euro

Die Georg-Schulhoff-Realschule aus Düsseldorf und die Duisburger Gustav-Heinemann-Realschule wurden für die attraktive Umsetzung der Themen „Grundlagen des Fliegens“ und „Halbleitertechnik und Elektronik“ mit jeweils 1200 EURO belohnt.

Laudatio

Die Georg-Schulhoff-Realschule aus Düsseldorf hat für das Fach „Technik“ eine Unterrichtsreihe eingereicht mit folgendem Thema „Starten, Fliegen, Landen – ein spannendes Thema in Düsseldorf!“

Die Schülerinnen und Schüler lernen in dieser Unterrichtsreihe mit Hilfe einer speziellen Flugsimulatorsoftware die Grundlagen des Fliegens kennen. Für eine weiterführende Auseinandersetzung mit der Aerodynamik des Fliegens wird außerdem der Bau eines Bumerangs zum Unterrichtsgegenstand. Den Abschluss der Unterrichtsreihe bildet eine Exkursion und ausführliche Besichtigung des Düsseldorfer Flughafens.

Die Jury findet das Thema nicht nur für Düsseldorfer Schulen spannend. Die Grundidee, die theoretische und praktische Umsetzung und vor allem die eingesetzten Arbeitsmaterialien sind auch für Realschulen an anderen Standorten attraktiv.

Darüber hinaus bekam die Realschule Broich aus Mülheim an der Ruhr einen Sonder­preis in Höhe von 1.200 Euro für ihre kreative und interdisziplinäre Unterrichtreihe, die Sport und Physik verbindet.

Außerdem wurden vier weitere Schulen für ihre qualifizierte Bewerbung mit je 500 Euro honoriert: Realschule Blankenheim: Unterrichtsreihe „Getriebelehre“, Montanus – Realschule, Leverkusen: „Der elektrische Stromkreis“, von-Fürstenberg-Realschule, Paderborn: Unterrichtsreihe „Unsere Schulfotovoltaikanlage“, Städt. Gustav-Heinemann-Realschule, Duisburg: Unterrichtsreihe „Lernen an Sta­tionen – Werkzeuge zur Holzverarbeitung“.

Aufgrund großzügiger Spenden im Frühjahr 2007 anlässlich des 80. Geburtstag des erfolgreichen Iserlohner Unternehmers und Ehrenpräsidenten der Arbeitgeber nrw und von METALL NRW, Dr. Jochen F. Kirchhoff, wurde im vergangenen Jahr der KIRCHHOFF-Award für die 16 MINT-Realschulen der 1. Zertifizierungsrunde in NRW ausge­schrieben. Diese Aktion gehört zur Initiative „Förderung der MINT-Bildung in NRW“ von arbeitgeber nrw. Sie soll den Stellenwert der MINT-Fächer verbessern sowie das Interesse von Kindern und Jugendlichen für mathematische Fragestellungen und na­turwissenschaftliche Phänomene nachhaltig wecken.

kirchoff

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner