Aulakonzert „Der Lebenslauf der Liebe“

In ihrem Programm singt Constanze Backes Lieder aus fünf Jahrhunderten, also Lieder aus alter Zeit, die vom Cembalo begleitet werden, bis hin zum französischen Chanson und zum American Songbook, wo Klavier und E-Piano zum Einsatz kommen. Getreu dem Motto des Abends geht es immer um die Liebe in all ihren wunderbaren und manchmal traurigen Erscheinungsformen. Constanze Backes, die auf alte Musik spezialisierte Sopranistin mit dem Bubikopf, ist eine dieser Künstlerinnen, deren Ausstrahlung des (Düsseldorf-) Festival immer wieder bereichert. In der Bergkirche führte sie jetzt, vom Kempener Tobias Koch an diversen Tasteninstrumenten begleitet, ein abwechslungsreiches Programm über den „Lebenslauf der Liebe“ auf. Schön war’s. Viele Altes kennt Constanze Backes, Chansons aus Renaissance und Barock, die sie mit ihrer luftig leichten, klar führt. Sie moderiert humorvoll, zelebriert die zahlreichen Ortswechsel angemessen theatralisch und sprüht aus ihren dunkel geschminkten Augen.

Das Konzert findet am 11.3. in der Georg-Schulhoff-Realschule, Kamper Weg 291 um 19:30 Uhr statt. Der Eintritt für Eltern ist ermäßigt und beträgt 8 Euro, für Schüler 6 Euro. Reservierungen beim Schulsekretariat unter 297481 ( sagen Sie, dass Sie Eltern/Schüler sind).